ÖZS — Zertifizierte Ausbildung

Seit 2002 absolvieren alle neuen Mitarbeiter eine standardisierte Bewachungsgrundausbildung. Dieses Ausbildungsmodell, einschließlich der verwendeten Ausbildungsmittel und des Lehrbuches, ist nach den Richtlinien der ÖZS (Österreichische Zertifizierungsstelle für Sicherheitstechnik) zertifiziert.

Viele hundert siwacht-Mitarbeiter haben mittlerweile diese Ausbildung durchlaufen, über 20 Führungskräfte aller Ebenen wurden als Trainer ausgebildet und zertifiziert.

Jede Ausbildung (Internes Training, Externes Training, Training on the Job) wird nur von ausgebildeten und zertifizierten Trainern durchgeführt. Die Zertifizierung der Trainer erfolgt durch die ÖBV-Cert (Akkreditierte Personenzertifizierungsstelle des Österreichischen Brandschutzverbandes).

Das ÖZS-Ausbildungsmodell wird von den im VSÖ (Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs) vertretenen Bewachungsunternehmen, sowie dem Großteil der Kunden, als wichtiges Qualitätskriterium angesehen.

Qualitätsmanagement nach ISO 9001

Bei hellrein und siwacht wurde 1999 ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Erstmalige Zertifizierung durch die ÖQS nach den Richtlinien der ÖNORM EN ISO 9001:1994 im Frühjahr 2000.

Im Jahre 2001 und 2002 kontinuierliche Umstellung auf ein prozessorientiertes QM-System. Erfolgreiche Re-Zertifizierung nach ÖNORM EN ISO 9001:2000 im April 2003.

Erneute Re-Zertifizierung von hellrein, siwacht und servitec nach ISO 9001:2008 im Mai 2009. Darüber hinaus wurde hellrein am 29.5.2009 entsprechend der Forderungen nach ISO 14001:2004 im Bereich Umweltmanagement erst-zertifiziert.